Grasplatztour

LANDUNG AUF DEM GRÜNEN

Der zweit Flug als „PIC“. Ausgedacht hatte ich mir für diesen schönen Samstag morgen eigentlich eine noch größere Runde. So wollte ich von Donaueschingen (EDTD) nach Konstanz (EDTZ), von dort nach Pfullendorf (EDTP), dann weiter nach Rottweil-Zepfenhan (EDSZ) und abschliessend noch nach Schramberg-Winzeln (EDTW).

Um kurz vor halb 9 war ich bereits am Platz um die Sierra-Bravo startklar zu machen und aufzutanken. Um kurz nach 9 ging es dann auch schon los von der Piste 36 über die Platzrunde und dann Richtung Bodensee. Vorbei an Geisingen und Engen war auch schon die Insel Reichenau zu erkennen.

Zeit für die Anmeldung am Turm Konstanz zur Landung. Piste 30. Im Gegenanflug über den Rhein bis zu r neuen Rheinbrücke, dort in den Queranflug und über der Stadt in den Endanflug. Sehr schön anzusehen und toll so über den Dächern des Industriegebietes zu fliegen.

Die Landung war sehr schön und sanft. Nach dem Abstellen und bezahlen der Landegebühr habe ich mir erstmal einen Kaffee gegönnt und mir die Beine vertreten. Hier könnte man übrigens auch ein Fahrrad ausleihen und damit in die City fahren, wenn man denn wollte.

Weiter nach Pfullendorf

Motiviert und zufrieden zog es mich jedoch wieder in den Falken und ich machte mich auf den Weg zum Rollhalt der Piste 30. Kurz nach dem Check und meiner Abflugbereitschaft erhalte ich die Freigabe zum Start.

Also Gashebel auf Stellung „Vollgas“ und schon beschleunigt die SF25C. Um auf der Graspiste das Bugrad zu entlasten zieht man ordentlich am Höhenruder bis die Nase deutlich hochgeht. Dann bei ca. 80 km/h hebt der Falke ab. Mit einer Rechtskurve verabschiede ich mich vom Tower Konstanz und nehme Kurs auf den Schlosssee bei Salem wo ich ein Rendezvous mit den Kindern habe, die grade zum Baden dort sind. Hier drehe ich zwei Vollkreise um den See und wackle noch mit den Flügeln um dann Kurs auf Pfullendorf zu nehmen.

Meine zweite Graspiste heute. Der Flugleiter dort dirigiert mich in die Rechtsplatzrunde zur Piste 01, auf der ich kurze Zeit später aufsetze. Auch hier hat alles prima geklappt. Schöner Anflug und sehr gute Landung. Ich bin zufrieden. Ein schöner Platz am südlichen Stadtrand von Pfullendorf. Ich trinke ein Spezi und mache mich wieder auf den Weg. Die zwei weiteren geplanten Plätze Rottweil und Schramberg schaffe ich heute leider nicht mehr. Zum Einen ist es zeitlich nicht mehr machbar, da ab 14:00 Uhr der Flieger bereits anderweitig reserviert ist, zum anderen ist es auch tierisch warm im Cockpit. Also entscheide ich mich für den Heimweg nach Donaueschingen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.